REIFF Spritspar-Strategie

Unfassbar hohe Spritpreise? Dann setzen Sie auf die REIFF-Strategie!

Bei der Fahrt an die Zapfsäule schnellt bei jedem aktuell der Blutdruck in die Höhe und der Puls schießt auf 180. Unfassbar hohe Treibstoff-Kosten für Diesel und Benzin sind die Ursache.

Die Spritpreise sind auf einem historischen Hoch. Niemand, der diese Preisentwicklung nicht beim Tanken merkt. Statt 70 Euro fürs Volltanken (bei einem 40 Liter Tank), werden jetzt rund 90 Euro fällig. Gerade für alle Autofahrer, die pendeln und weite Strecken zurücklegen, bedeutet das echte Einschnitte. Wer zweimal im Monat tankt, muss so mal eben 40 Euro mehr pro Monat aufwenden. Pro Jahr sind das dann knapp 500 Euro.

Natürlich könnte man sich jetzt Gedanken um ein Elektrofahrzeug machen. Noch vor wenigen Wochen gab es unschlagbare Angebote für das Leasing eines kleinen Elektro-Fahrzeugs. Auf Grund der gestiegenen Spritpreise sind die Leasing-Preise aber ebenfalls gestiegen. Hinzukommt die mangelnde Verfügbarkeit der Fahrzeuge: Unter Umständen werden Wartezeiten von einem Jahr ausgerufen. Das hilft also definitiv nicht dabei, kurzfristig Kraftstoffkosten zu senken.

Spritsparen mit der REIFF-Strategie

Dabei gibt es einige wirkungsvolle Wege, wie Sie Ihren Spritverbrauch minimieren können, ohne auf Fahrspaß zu verzichten. Denn unsere REIFF-Strategie macht Spaß und spart Geld.

Reifen sind schwarz und rund – das ist auch so ziemlich das einzige, was bei den High-Tech Bauteilen einheitlich ist. Denn die Technologie und damit auch die Eigenschaften von Reifen unterscheiden sich signifikant. Wer Sprit sparen will, sollte auf hervorragende Werte beim EU-Reifenlabel achten.

Denn: Zwischen der besten Klasse A und der schlechtesten Klasse E beim Bewertungskriterium Kraftstoffeffizienz liegen stolze 7,5%.

Das bedeutet konkret: Bei einer Fahrleistung von 15.000 km sind das knapp 200 Euro reine Spritkosten, die Sie einsparen.

Kleine Anekdote vorweg: Auch wenn alle wissen, was gemeint ist, ist Luftdruck der falsche Ausdruck für den Reifendruck. Aber genau dieser spielt für den Spritverbrauch eine maßgeblich Rolle.
Denn ist Ihr Reifendruck zu niedrig, kann der Spritverbrauch um bis zu 5% gesteigert werden. Oder lassen Sie es uns positiv ausdrücken: Sind Sie mit optimalem Reifendruck unterwegs, können Sie den Spritverbrauch um bis zu 5% reduzieren.

Unser Beitrag zu Ihrer Spritkosten-Ersparnis: Laden Sie sich jetzt unseren AIRSTOPP-Gutschein herunter. Gegen Vorlage dieses Gutscheins füllen wir Ihre Reifen kostenlos mit unserem Reifengas. Der Vorteil für Sie: Die Luft entweicht weniger schnell aus dem Reifen, so dass Sie länger ohne Nachfüllen, mit einem optimalen Reifendruck unterwegs sind. 

 

Die Zündkerzen sind für eine korrekte Verbrennung verantwortlich. Deswegen lohnt ein Blick auf den Zustand der Bauteile. Unter Umständen kann ein Austausch sinnvoll sein, damit nicht mehr Sprit als nötig verbraucht wird.

Ein verschmutzter Luftfilter kann die Luftzufuhr reduzieren und damit den Kraftstoffverbrauch ankurbeln. Um bis zu 7% kann so der Spritverbrauch steigen.
Je nach Zustand des Luftfilters kann eine Reinigung ausreichend sein, oder ein Austausch empfehlenswert.

Nur optimal eingestellte Achsen sorgen für einen optimalen Spritverbrauch und einen gleichmäßigen Reifenabrieb. Damit können Sie nicht nur den Kraftstoffverbrauch optimieren, Sie sparen zusätzlich Geld, weil Sie Ihre Reifen länger nutzen können.

REIFF Kundenumfrage 2022