Pflicht zum Reifendruckkontrollsystem - Es wird ernst!

RDKS-Pflicht für alle Neufahrzeuge ab dem 01. November 2014

Reutlingen, 1.07.2013 Wer kennt sie nicht: Autos mit Pannen am Fahrbahnrand? Nicht selten ist hierfür der falsche Reifenluftdruck die Ursache. Reifenschäden sind laut ADAC der dritthäufigste Anlass für die Pannenhelfer einzugreifen. Das RDKS soll hier in Zukunft Abhilfe schaffen und wird gesetzlich sogar verpflichtend. Doch was ist ein RDKS? Und welche Anregungen hat es?

Autohersteller haben ihre ab 1. November 2012 eingeführten Modelle laut einer EU-Verordnung mit einem Reifendruckkontrollsystem (RDKS oder RDK) auszurüsten. Ab 1. November 2014 gilt das auch für alle Neuwagen ab Werk. Dennoch: "Die wenigsten Autofahrer wissen mit der Verordnung etwas anzufangen oder sind schlichtweg nicht ausführlich informiert", so Alec Reiff, Geschäftsführer der Reiff Reifen und Autotechnik GmbH in Reutlingen.

Die Aufgabe des RDKS besteht darin, den Autofahrer bei zu wenig Luftdruck in den Reifen zu warnen. Ziel dieser Technik ist es, den Reifendruck bei Kraftfahrzeugen zu überwachen und dadurch Unfälle, die durch Reifen verursacht werden, zu minimieren. Zusätzlich wird der Kraftstoffverbrauch reduziert sowie unnötiger Reifenverschleiß vermieden.

Die Überwachung mittels RDKS, das in den USA bereits 2007 verpflichtend eingeführt wurde, erfolgt direkt oder indirekt. Im Rahmen der direkten Messung werden mit Hilfe eines Druck- und Temperatursensors an den Reifen Luftdruck-Abweichungen via Funk an den Fahrer weitergeleitet. Bei der indirekten Messung hingegen ist kein Sensor am Reifen montiert. Hier erfolgt die Messung über Radumdrehungszahlen in den ABS-Sensoren oder den Sensoren für die Traktionskontrolle.

Die Konsequenz: Durch diese technischen Neuerungen wird der Reifenwechsel jetzt komplexer. Kein Problem für den Autoservice von Reiff: "Unsere Mitarbeiter sind schon jetzt gewappnet und bestens geschult. Sie können jedem Autofahrer, unabhängig vom Modell, fachmännische Unterstützung leisten und sind für alle Fragen offen", so Alec Reiff weiter. Die Werkstätten sind also gerüstet.

Über Reiff Reifen und Autotechnik
Reiff Reifen und Autotechnik bietet an über 34 Standorten in Baden-Württemberg ein großes Sortiment an Markenreifen und umfangreiche Autoservice-Leistungen für alle Marken. Mehr über Reiff unter: www.reiff-reifen.de



Zurück