Alpine-Symbol wird Pflicht

Neuregelung bei Winterreifen!

 

 

Ab 2018 kann es soweit sein: Das Alpine-Symbol wird Pflicht für Winterreifen. Nach einem Vorschlag vom Bundesministerium für Verkehr und interne Infrastruktur (BMI) sollen alle Winterreifen Pflicht-Tests mit klar definierten Anforderungen bestehen. Diese sollen das verpflichtende Alpine-Symbol tragen. Damit ist dieses ein Qualitätssiegel für Winterreifen.

Die seit 2010 bestehende Winterreifenpflicht regelt die Bereifung bei winterlichen Wetterverhältnissen wie Schnee und Glatteis (§ 2 Abs. 3a StVO). Nachdem bisher die Reifenersteller für M+S-Reifen eigenständig die Reifen mit den Vorgaben für eine M+S-Kennzeichnung vornahmen, müssen diese dann bei der Typengenehmigungsbehörde, dem Kraftfahrt-Bundesamt, durch Tests nachweisen, dass ihre Winterreifen die entsprechenden Anforderungen, z.B. an Brems- oder Beschleunigungsverhalten auf Schnee, erfüllen.

Es soll eine Übergangsfrist geben
Für die Neuregelung soll eine Übergangsfrist dahingehend gelten, dass Winterreifen mit M+S-Kennzeichnung aber ohne das Alpine-Symbol, die vor dem 1. Januar 2018 gekauft werden, bis zum 30. September 2024 weiter genutzt werden können. Viele Reifen tragen aber bereits heute das Alpine-Symbol.